Termine

Sep
21
Fr
Permakultur in der Entwicklungszusammenarbeit – ein globaler Ansatz zur Ernährungssouveränität? ~ Vortrag & Diskussion @ Weingut Dilger
Sep 21 um 19:30

Vortrag und Diskussion:
Permakultur in der Entwicklungszusammenarbeit – ein globaler Ansatz zur Ernährungssouveränität?
mit John Button (GreenGaiaProject) und Philip Munyasia (OTEPIC)

Freitag, 21. September 2018 * 19:30 Uhr

im Weingut Dilger, Urachstraße 3, 79102 Freiburg-Wiehre

Ohne Anmeldung, Eintritt frei. Freiwillige Beiträge zur Kostendeckung  + Spenden sind willkommen!

Dieser Abend ist Teil einer kleinen Veranstaltungs-Reihe zum Besuch von Philip Munyasia in Freiburg ~ die Ausschreibung für sämtliche Freiburger Events mit ihm gibt es –> in der Gesamtschau HIER

~ ~ ~

Permakultur in der Entwicklungszusammenarbeit ~ welche Ansätze werden dabei verfolgt, welche Chancen erwachsen daraus? In welcher Weise taugt Permakultur, um global zu hoher
Ernährungssouveränität beizutragen?

In diesem Vortrag mit anschließender Diskussion ergänzen sich die zwei Referenten mit ihren unterschiedlichen Perspektiven mit jeweils langem Erfahrungshintergrund: John Button als aus Australien stammender international tätiger Permakultur-Designer, der schon viele Projekte im Kontext von partizipativer Entwicklungszusammenarbeit begleitet hat, und Philip Munyasia als Bewohner eines Slums in Kenia, der über glückliche Fügungen und durch beherztes Vorgehen vor 10 Jahren die Möglichkeit ergriff, ein permakulturelles Selbsthilfe-Projekt vor Ort zu starten, das bereits viele positive Auswirkung in der Region erbrachte und weit über die Region hinaus Hoffnung für gute Zukunftsperspektiven vermittelt!

~ ~ ~

Der Vortrag sowie ein Teil der Diskussion finden in Englisch statt und werden ins Deutsche übersetzt. 

~ ~ ~

Die Veranstaltung wird von einem breiten Bündnis von Gruppen und Vereinen durchgeführt, u.a. durch:

Eine Welt Forum Freiburg, FriedensKulturHof Freiburg, Permakultur Dreisamtal, Transition Town Freiburg,  Lernort Kunzenhof, Kipepeo – Förderverein Kenia, Regenwaldinstitut, Tamera und OTEPIC

 

Sep
22
Sa
Workshop: Partizipative und zukunftsfähige Entwicklung mit Permakultur-Ansätzen ~ Gestaltung von Veränderungen in regionalen und globalen Projekten sowie in der Entwicklungszusammen- und Solidaritätsarbeit @ N.E.W. - Institut
Sep 22 um 10:00 – 17:30
Workshop: Partizipative und zukunftsfähige Entwicklung mit Permakultur-Ansätzen ~ Gestaltung von Veränderungen in regionalen und globalen Projekten sowie in der Entwicklungszusammen- und Solidaritätsarbeit @ N.E.W. - Institut | Freiburg im Breisgau | Baden-Württemberg | Deutschland

Workshop:
Partizipative und zukunftsfähige Entwicklung mit Permakultur-Ansätzen ~
Gestaltung von Veränderungen in regionalen und globalen Projekten sowie in
der Entwicklungszusammen- und Solidaritätsarbeit

mit Ronny Müller (Permakultur-Designer), Philip Munyasia (OTEPIC), N.N.

Samstag, 22. September 2018 * 10:00 – 17:30 Uhr

im N.E.W. – Institut, Marie-Curie-Straße 1, 79100 Freiburg-Vauban

Anmeldung bitte bis 19.9. bei —-> bioboden [at] permakultur-dreisamtal [dot] de

Kosten-Beteiligung: 20 – 60 € nach eigener Einschätzung
~ mehr ist natürlich auch erlaubt 😉

Für ein warmes veganes Mittagessen und Snacks/Getränke zwischendurch wird
gesorgt (im Kostenbeitrag inbegriffen).

~ ~ ~

Dieser Abend ist Teil einer kleinen Veranstaltungs-Reihe zum Besuch von Philip Munyasia in Freiburg ~ die Ausschreibung für sämtliche Freiburger Events mit ihm gibt es –> in der Gesamtschau HIER

Die Teilnahme auch beim Vortrag von John Button und Philip Munyasia am Freitag Abend wird sehr empfohlen, da dort bereits für diesen Workshop relevante Aspekte erörtert werden (ist aber keine Voraussetzung für die teilnahme am Workshop).

~ ~ ~

Dieser Workshop knüpft thematisch an die Vorträge vom Donnerstag und insbesondere Freitag Abend an und geht der Fragestellung nach, wie denn Entwicklungszusammenarbeit und Solidaritätsarbeit in partizipativer Weise, „auf Augenhöhe“, gelingen könnten, aber auch was es dabei an Schwierigkeiten gibt.

Die fachlichen Hintergründe von Philip Munyasia sind bereits unter den Vorträgen am Donnerstag und Freitag Abend beschrieben. Ronny Müller ist sowohl in Deutschland als auch in Kenia als Permakultur-Designer tätig.

Der Austausch und die gemeinsame Auseinandersetzung mit den Permakultur-Ansätzen wird ergänzt durch einen Besuch beim interkulturellen Gemeinschaftsgarten „zusammen gärtnern“.

Die Fragen, die die Teilnehmenden mitbringen (vielleicht aus eigenen Erfahrungen oder Vorhaben im Bereich der Entwicklungszusammen- und Solidaritätsarbeit), können nicht nur an die anwesenden Expert*innen gerichtet werden, sondern werden auch Raum finden, interkollegial in Kleingruppen bewegt zu werden.

Wir hoffen mit diesem Workshop einen Beitrag zu gelingender Entwicklungszusammen- und Solidaritätsarbeit zu leisten, so dass guter Wille auch Ausdruck in guten Ergebnissen findet!

~ ~ ~

Die Veranstaltung wird von einem breiten Bündnis von Gruppen und Vereinen durchgeführt, u.a. durch:

Eine Welt Forum Freiburg, FriedensKulturHof Freiburg, Permakultur Dreisamtal, Transition Town Freiburg,  Lernort Kunzenhof, Kipepeo – Förderverein Kenia, Regenwaldinstitut, Tamera und OTEPIC

Okt
13
Sa
Werkel-Tag @ Permakultur Regiozentrum Dreisamtal
Okt 13 um 11:00 – 17:00
Werkel-Tag @ Permakultur Regiozentrum Dreisamtal | Buchenbach | Baden-Württemberg | Deutschland

Unsere Werkel-Tage bieten gute Möglichkeiten, unser Gelände und nette Permakultur-Interessierte kennen zu lernen!

Nach einem gemeinsamen Start werkeln wir nach Lust und Laune und verköstigen uns zwischendurch mit dem, was das Gelände und das, was Alle an Verpflegung mitgebracht haben, zu bieten hat.

Falls Du Fragen und Ideen zum Themenfeld Permakultur mitbringst, wird es zwischendurch sicherlich gute Gelegenheiten geben, diese nebenbei einzubringen.

Pünktliches Erscheinen um 11 Uhr wäre toll 😉

!!! BITTE, BITTE, BITTE:
nur nach Voranmeldung kommen und spätestens 3 Tage vorher (also spätestens bis Mittwoch) anmelden bei –> werkeln [at] permakultur-dreisamtal [dot] de  !!!