Agroforst ~ Waldgarten

Asimina_triloba3Ein wesentlicher Anspruch permakultreller Gestaltung besteht darin, Systeme zu kreieren, die eine hohe Produktivität aufweisen, dabei jedoch möglichst wenig Pflegeaufwand benötigen. Aus diesem Grund setzen viele Permakultur-Gärtner*innen einen Schwerpunkt auf mehrjährige Kulturen, insbesondere auch auf Gehölze.

Die Integration von Gehölzen in den Feldbau wird im kleineren Maßstab als „Waldgarten“ im etwas größeren als „Agroforst“ oder „Baumfeldwirtschaft“ bezeichnet.

Auf dem Permakultur-Gelände des Häuslemaierhof haben wir die letzten Jahre über 200 Obstbäume, Sträucher und Stauden gepflanzt. Bei der Wahl der Kulturen ist nicht nur der Ertragsfaktor ein ausschlaggebendes Auswahlkriterium. Die Robustheit und die Sortenvielfalt sind uns gleichermaßen wichtig. Neben zahlreichen soliden Sorten, die gut an den Standort angepasst sind, befinden sich unter den Pflanzungen auch einige Kulturen, die – für den Schwarzwald – eher ungewöhnlich sind: Beispielsweise Indianerbanane, Kiwi, Aroniabeere oder Feige. Wir sind gespannt, wie sich diese „exotischen“ Kulturen im Laufe der nächsten Jahre entwickeln werden!

--- 

Impressionen

Permakulturelle Gestaltungsprinzipien, die in diesem Projekt im besonderen Maße zur Geltung kommen:

banner_selbstregulierung

banner_randzonen

banner_kreativ_veraenderung